Thema: LISZT UND DIE FRAUEN

DIE TONKUNST ist ab dem Jahrgang 2024 nun auch digital zugänglich. Die bereits erschienenen Ausgaben (2007–2023) werden bis Ende Januar 2024 komplett digital bereitgestellt. Das digitale Angebot gilt sowohl für Vereinsmitglieder rückwirkend ab dem Jahrgang des Beitritts als auch für Abonnenten, die sich dafür entscheiden. Dazu hat der Verein eine schöne und funktionale digitale Bibliothek mit den Einzelheften entwickelt, die über einen persönlichen Zugang oder eine institutionelle, zum Beispiel Campus-Lizenz direkt genutzt werden kann. In der digitalen Bibliothek ist jedes Heft im Volltext durchsuchbar und mit einem Menü versehen, mit dem jeder einzelne Beitrag direkt angewählt werden kann. Selbstverständlich lassen sich die Hefte auch seitenweise oder komplett ausdrucken. Ab dem Jahrgang 2024 werden darüber hinaus alle digitalen Hefte mit farbigen Abbildungen in hoher Auflösung im Innenteil versehen sein. Die in den Beiträgen enthaltenen Permanent-Links sind direkt anwählbar. Hier finden Sie weitere Informationen über die neuen digitalen Bezugsmöglichkeiten.

LISZT UND DIE FRAUEN
Bildschirm-Ansicht der digitalen TONKUNST

info
weitere Informationen
Weitere Meldungen aus der Rubrik »Verein«
^