aktuelle Ausgabe

PD Dr. Ann-Katrin Zimmermann, Tübingen

E-Mail: ann-katrin.zimmermann@uni-tuebingen.de

Forschungs- und Interessensschwerpunkte:
Instrumentenkunde, die Musik von Heinrich Schütz, den Wiener Klassikern und Richard Strauss, Tastenmusik des 15.–18. Jahrhunderts und zeitübergreifende Aspekte von musikalischem Satz und Formgestaltung.

Kurzbio:

Ann-Katrin Zimmermann forschte und lehrte von 2006 bis 2012 als  Akademischer Rat am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Tübingen und habilitierte sich dort 2012 mit einer Untersuchung zu »Formen langsamer Sätze im klassischen Zyklus (...)«.

Die nebenamtliche Kirchenmusikerin und Fagottistin studierte in  Tübingen und Oxford Musikwissenschaft, Philosophie und  Kunstgeschichte. Als Stipendiatin des Graduiertenkollegs Ars und Scientia im Mittelalter und in der frühen Neuzeit wurde sie 2006  promoviert (Dissertation: »Studien zur mittelalterlichen Dreistimmigkeit«).

Seit 2013 ist Ann-Katrin Zimmermann als Dramaturgin am Gewandhaus zu  Leipzig für Programmhefttexte und Einführungsvorträge verantwortlich.

Ferner gibt sie seit 2010 das Jahrbuch »Musik in Baden-Württemberg« heraus.


Tonkunst-Beiträge:


  1. Henrik Wiese (Hg.): Mozart. Sonate B-Dur für Fagott und Violoncello (B. c.), KV 292 (19 c)
    (Januar 2010)




Ann-Katrin Zimmermann
© Privat