aktuelle Ausgabe

Dominik Axtmann, Karlsruhe

E-Mail: Dominik.Axtmann@web.de
Website: Link

Forschungs- und Interessensschwerpunkte:
Max Regers Chorwerke zum gottesdienstlichen Gebrauch; Ausbildung und Stellenwert der Kirchenmusiker beider Konfessionen um 1900.

Kurzbio:

Dominik Axtmann, geboren 1979, studierte an den Musikhochschulen in Karlsruhe, Stuttgart, Mainz und Strasbourg, nahm an zahlreichen Symposien und Meisterkursen bei internationalen Dozenten teil und absolvierte die Ausbildung zum Orgelsachverständigen. 2010 erhielt er mit einstimmigem Urteil der Jury den 1. Preis in der Kategorie »Orgue - Excellence« beim Concours Artistique d'Épinal. 2011 gewann er beim 4. Internationalen Orgelwettbewerb Zürich den Preis des Publikums. Seit 2007 ist er Kantor der katholischen Seelsorgeeinheit Karlsruhe West-Nord, wo er u.a. vier Chöre leitet, drei stilistisch unterschiedliche Orgeln betreut und Leiter der dort etablierten Konzertreihe ist. Für die (Erst-) Aufführung in Deutschland kaum beachteter Chor- und Orgelmusik erlangte er bundesweite Beachtung. Außerdem bereitet er seine Promotion zum Dr. phil. in Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik Karlsruhe in Kooperation mit dem Max-Reger-Institut vor und arbeitet als Orgelpädagoge und Konzertsolist, als der er die meisten Länder Europas und die USA bereiste und bei zahlreichen Großveranstaltungen, CD-, Fernseh-, und Rundfunkaufzeichnungen mitwirkte.


Tonkunst-Beiträge:


  1. Gustav A. Krieg:  cantus-firmus - Improvisation auf der Orgel, System - Methode - Modelle
    (Juli 2008)
  2. Carl Leibl:  Messe Nr. 3 Es-Dur für Soli, Chor und großes Orchester
    (Oktober 2008)
  3. Bruhn, Kopiez, Lehmann (Hgg.): Musikpsychologie
    (April 2009)
  4. Oliver Hilmes: Liszt. Biographie eines Superstars
    (Juli 2011)




Dominik Axtmann
© Privat