aktuelle Ausgabe

Dr. Maren Goltz M.A. M.A., Meiningen

Telefon: +49-3693881023
E-Mail: m.goltz@meiningermuseen.de
Website: Link

Forschungs- und Interessensschwerpunkte:
Kulturgeschichte der Musik und des Theaters (18. bis 20. Jahrhundert); Ausstellungsdidaktik

Kurzbio:

Dr. Maren Goltz, Jg. 1970, verheiratet mit Dr. Andreas Goltz (Akademischer Oberrat an der Universität Mainz), zwei Kinder, studierte in Leipzig und Berlin Musik- und Theaterwissenschaft sowie postgradual wiss. Bibliothekswesen (MLIS). Seit 2004 ist sie Kustodin der Sammlung Musikgeschichte/Max-Reger-Archiv der Meininger Museen. Maren Goltz engagiert sich als Vorsitzende der Internationalen Hans-von-Bülow-Gesellschaft Meiningen e. V., der Veranstalterin des Internationalen Hans-von-Bülow-Klavierwettbewerbes, und arbeitet u. a. als Vorstandsmitglied der Thüringer Bachwochen e. V., im Ausschuss Musikalische Bildung des Landesmusikrates Thüringen sowie im erweiterten Vorstand des Kuratoriums Kulturstadt Meiningen e. V. Zuletzt erschienen Musikstudium in der Diktatur – Das Landeskonservatorium der Musik / die Staatliche Hochschule für Musik Leipzig in der Zeit des Nationalsozialismus 1933–1945 (2013) und, gemeinsam mit Herta Müller (Hrsg.), Königin und Täubchen – Die Briefe von Cosima Wagner an Helene von Heldburg/The Queen and the Chick – Cosima Wagner's Correspondence with Helene von Heldburg (2014).


Tonkunst-Beiträge:


  1. Der Klarinettist mit den mythischen Rohrblättern. Zum 100. Todestag von Richard Mühlfeld
    (April 2007)
  2. Digitalisierung Meininger Museen
    (Oktober 2007)
  3. Philipp Pelster: Hermann Grabner (18861969). Pädagoge, Musiktheoretiker, Komponist
    (Januar 2016)




Maren Goltz
© Mathias Brösicke