aktuelle Ausgabe

PD Mag. art. Dr. phil. Susanne Kogler, Graz

Telefon: 0043 (0)389 1172
E-Mail: susanne.kogler@kug.ac.at

Forschungs- und Interessensschwerpunkte:
Musikgeschichte des 19.–21. Jahrhunderts, Ästhetik, Musik und Sprache, Moderne und Postmoderne, Musiktheater, Genderforschung

Kurzbio:

Studium der Musikpädagogik, Klassischen Philologie – Latein (Mag. art.) und der Musikwissenschaft (Dr. phil.) in Graz. Dissertation zum Thema »Sprache und Sprachlichkeit im zeitgenössischen Musikschaffen« (Studien zur Wertungsforschung Bd. 39, Universal Edition, Wien 2003). Habilitation 2012 zum Thema »Adorno versus Lyotard. Moderne und postmoderne Ästhetik« (Alber, Freiburg, 2014). 1996–2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Wertungsforschung der Kunstuniversität Graz, 2006–2009 Forschungs- und Lehraufenthalt in Paris. 2009–2011 Senior Scientist am Zentrum für Genderforschung der Kunstuniversität Graz, seit 2012 Leiterin des Universitätsarchivs. Gastprofessorin am New York City College (2005) und an der Universität Paris 8 (2010). Universitätslektorin in Wien, Graz und Klagenfurt.  Zahlreiche Publikationen und Herausgebertätigkeit zur Musik des 19.–21. Jahrhunderts.


Tonkunst-Beiträge:


  1. Giacinto Scelsi heute: Ästhetik und kompositorischer Prozess. Graz, 20. und 21. Januar 2012
    (April 2012)

 





Susanne Kogler
© J. Schauer